10. Juni 2019

Plauer Opti Cup, 1./2. Juni 2019

Wir sind bereits am Mittwoch Abend in Plau angekommen, da sich der A- und B- Kader am Donnerstag zum Vortraining verabredet hat. Am Donnerstag, unserem ersten Vortrainingstag, war extrem viel Wind. Ausserdem hatte ich nur einen Neoprenanzug angezogen und nicht meinen Trockenanzug. Somit war mir sehr kalt und mein Trainingstag verlief nicht optimal. Abends wurde gegrillt und der Papa von Riko Gießler hat Würstchen ausgegeben. Am Freitag lief unser Training besser. Ich hatte meinen Trockenanzug an und wir konnten uns optimal auf dem Gewässer auf die bevorstehende Regatta vorbereiten. Wir haben Startschleife gesegelt, Startkönig gespielt,  Trainingsrennen gefahren und abends nach dem Training haben wir Wikingerschach gespielt.
Samstag war auf 11.00 Uhr der erste Start geplant. Die Gruppe A wurde unterteilt in zwei verschiedene Gruppen und in Gruppe B bin ich zusammen mit 89 anderen Optis gestartet. Allerdings musste sich Opti B etwas gedulden, da erst die As gestartet wurden. Wir, also B, haben am Samstag 2 Läufe geschafft und die As sind drei Läufe gesegelt. Nachmittags konnten wir noch auf die Hüpfburg und wir sind Eis essen gegangen. Am Sonntag sind wir relativ früh (gegen 9.00 Uhr) raus geschleppt worden (alleine raus segeln durften wir nicht) und haben dann ca. 1 Stunde Startverschiebung gehabt. Dann wurde kurz die Startverschiebung aufgehoben, aber nach kurzer Zeit wurde die Regatta mangels Wind abgebrochen.
In B haben wir folgende Plätze belegt: Fiona Weymann: 81, Klaas Fiete Kruck: 43, Collin Finley Riehl: 37, Lina Kozica: 21, Charlotte Frobenius: 12,  Noah Breitenstein: 10, Lea Winkler: 3.
Unsere As haben wie folgt gesegelt: Imke Börchers: 100, Jannik Ole Hahn: 99, Joana Luisa Pfingsten: 98, Felix Bonhagen: 95, Jonna Braun: 65, Constantin Streicher: 60, Jule-Johanna Blank: 56, Jona Lotta Hahn: 50, Finja Imbrock: 29, Paul Ulrich: 23, Clara Bonhagen: 20, Josephine Koep: 17, Leon Senftleben: 11, Mirja Dohle: 7, Ricardo Gießler: 6.
Insgesamt kann sich das Ergebnis von uns allen sehen lassen und trotz der Sonntagsflaute hat es allen viel Spass gemacht!

Geschrieben von Lea Winkler